Zum Inhalt springen
Schliessen
ZUM SCHUTZ DER PATIENT:INNEN UND MITARBEITER:INNEN

>> WICHTIGE INFORMATION <<

ZUM SCHUTZ DER PATIENT:INNEN UND MITARBEITER:INNEN
Ab 1. Juli 2021 gilt:

 
 Für BEGLEITPERSONEN sowie BESUCHER:INNEN gilt vor Eintritt der Grundsatz:
„Getestet, genesen oder geimpft“:
 
Begleitpersonen (wenn Sie eine:n Patient:in zu einem Termin im Spital begleiten) wie auch Besucher:innen müssen bei Betreten des Krankenhauses einen negativen SARS-CoV-2-Test vorlegen – ein Antigen-Test darf nicht älter als 48 Stunden, ein PCR-Test nicht älter als 72 Stunden sein. Eine durchgemachte Covid-19-Erkrankung ist für 6 Monate einem negativen Test gleichgesetzt. Eine Impfung befreit nach dem ersten Stich nach 22 Tagen für 3 Monate vom Test. Nach dem zweiten Stich wird der Impfnachweis maximal 9 Monate (nach Erstimpfung) einem negativen Test gleichgesetzt.
 
Während des Aufenthalts im Krankenhaus hat jede Begleitperson und jede:r Besucher:in durchgängig (auch im Krankenzimmer) einen zertifizierten Mund-Nasen-Schutz zu tragen und vor Betreten der Abteilung eine hygienische Händedesinfektion durchzuführen. Kinder ab 6 Jahren müssen durchgängig einen MNS tragen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskentragepflicht ausgenommen.
 
BESUCHSREGELUNG
1 Patient 2 Besucher 1 x täglich 1 Stunde
 
​BESUCHSZEITEN LKH Feldkirch / Bregenz / Bludenz / Hohenems:
Montag bis Sonntag 14:00 bis 16:00 Uhr / Montag und Donnerstag 18:30 bis 19:30 Uhr
 
BESUCHSZEITEN LKH Rankweil:
Montag bis Sonntag 15:00 bis 17:00 Uhr / Montag und Donnerstag 18:30 bis 19:30 Uhr
 
Ausnahmeregelungen gelten für
• Besuche von Schwerstkranken (z.B. Intensivstationen / Palliativstation)
• Väter / Begleitperson während der Geburt
 
Ambulanzen geschlossen!
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Spitalsambulanzen geschlossen bleiben müssen!
Bitte kommen Sie nur:
• im Notfall
• mit einer Überweisung und Bestätigung der medizinischen Dringlichkeit einer/eines niedergelassenen Ärzt:in
• wenn Sie vom Krankenhaus kontaktiert wurden und ein Termin vereinbart ist